Die WTTV-Auswahlmannschaft der Jungen mit Gerrit Engemann, Kirill Fadeev, Karl Walter, Tom Mykietyn und Nils Maiworm hat bei den Titelkämpfen um den Deutschlandpokal der Jugend in Oberhausen im Finale das topgesetze Team aus Niedersachsen in einem hochklassigen Spiel mit 4:1 bezwungen.

Wir gratulieren: Nils, Tom, Kirill, Gerrit und Karl mit ihren Coaches Daniel und Johannes!!!

Beim Deutschlandpokal der Jugend in Oberhausen steht das Jungen-Team im Halbfinale. Nach zwei souveränen Siegen in der Vorrunde gegen Sachsen und den R.TTV.R kam es zum entscheidenden Spiel gegen die Auswahlmannschaft auch Hessen. Hier konnte sich das Team um Verbandstrainer Johannes Dimmig knapp mit 4:3 durchsetzen. Kirill Fadeev, der zuvor auch gegen den Hessen Fan Bo Meng erfolgreich war, besiegte in einem hochklassigen Match Yannik Xu im Entscheidungssatz mit 11:8. Die weiteren beiden Punkte holte Gerrit Engemann.

Matchball Fadeev-Xu

In der Hauptrunde spielte das WTTV-Team gegen Bayern. In den Einzeln konnten sich Gerrit Engemann (zweimal), Nils Maiworm und Kirill Fadeev (allerdings knapp mit 11:9 im Fünften) durchsetzen. Lediglich das Doppel Walter/Maiworm mussten ihren Gegnern gratulieren.

Der SC Buschhausen ist am 08./09.04.2017 Gastgeber der Auswahlmannschaften aus den Landesverbänden zur Ermittlung des Sieger beim traditionsreichen Deutschland-Pokal der Jungen und Mädchen. Michael Lange mit seinen Helfern wird unterstützt durch den Ausschuss für Jugendsport und zwei Mitgliedern des WTTV-Junior-Teams, die einen reibungslosen Turnierverlauf gewährleisten werden.
Austragungsort ist die Sporthalle der Gesamtschule Osterfeld, Lilienthalstr. 59, 46117 Oberhausen.

Am Wochenende fand in Nassau der diesjährige Future-Cup statt. Ein Mannschaftsturnier für die jungen Kids unter elf Jahren. Der WTTV trat in diesem Jahr sowohl bei den Schülerinnen, als auch bei den Schüern mit einer sehr jungen und unerfahrenen Mannschaft an. Die jungen WTTV-Talente sollten vor allem Wettkampferfahrung auf hohem Niveau sammeln können. Beide Mannschaften verkauften sich sehr gut und belegten am Ende Platz fünf (Schülerinnen) und Platz sechs (Schüler).

Westdeutscher Mannschaftsmeister Jungen: Borussia DüsseldorfWestdeutscher Mannschaftsmeister Jungen: Borussia DüsseldorfWestdeutscher Mannschaftsmeister Mädchen: TTVg. WRW KleveWestdeutscher Mannschaftsmeister Mädchen: TTVg. WRW KleveBorussia Düsseldorf ist beim männlichen Nachwuchs das Maß aller Dinge. Nach dem Titelgewinn bei den B-Schülern in eigener Halle und zwei Tage später bei den A-Schülern gewann der „Bundesliganachwuchs" auch den Titel bei den Jungen.

Borussia Düsseldorf und TTV Hövelhof Westdeutscher Mannschaftsmeister der B-Schüler und B-Schülerinnen

Westdeutscher Mannschaftsmeister B-Schülerinnen 2016: TTV HövelhofWestdeutscher Mannschaftsmeister B-Schülerinnen 2016: TTV HövelhofMit nur zwei Spielerinnen trat der „Bundesliga-Nachwuchs" des TTV Hövelhof zu den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften des jüngsten Nachwuchses in Düsseldorf an.
Die von Klaus-Dieter Borgmeier betreuten Schülerinnen Hannah Pollmeier und Melinda Maiwald gewannen in den Gruppenspielen gegen DJK VfL Billerbeck und DJK SR Cappel.
Im Finale gegen TTV Rees-Groin mussten auch Joyce van Tilburg, Eloisa Teusz und Franca van Dreuten die Überlegenheit des Hövelhover Duos anerkennen und bei der 2:6-Niederlage dem neuen Westdeutschen Mannschaftsmeister TTV Hövelhof gratulieren.
Im Spiel um Platz 3 konnte sich DJK VfL Billerbeck beim 5:5-Unentschieden und Satzgleichheit mit 33 mehr gewonnenen Bällen durchsetzen.

WTTV-Schüler belegen wie im Vorjahr Platz 2

Teilnehmer Future Cup 2016Teilnehmer Future Cup 2016

Am vergangenen Wochenende stand als Jahresauftakt der DTTB Future-Cup auf dem Terminkalender. Dieser Wettbewerb wird auch als „Deutschlandpokal" der B-Schüler und B-Schülerinnen bezeichnet und fand in diesem Jahr in Saarbrücken statt.

TTC indeland Jülich scheitert knapp in der Vorrunde

Deutscher Vizemeister der Mädchen 2015: SV DJK HolzbüttgenDeutscher Vizemeister der Mädchen 2015: SV DJK Holzbüttgen

Die Mädchenmannschaft des SV DJK Holzbüttgen glänzte bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Mädchen mit der Vizemeisterschaft. Im Finale mussten sich Chiara Pigerl, Anna Haissig, Sarah Beck und Leonie Berger dem "Bundesliganachwuchs" des SV DJK Kolbermoor denkbar knapp mit 4:6 geschlagen geben. "Die Reise nach Böblingen hat sich in jedem Fall gelohnt", freute sich Abteilungsleiter Stefan Vollmert für seine Mädchen. 

Nicht so glücklich war der Jülicher Nachwuchs bei den Jungen. In der sehr ausgeglichenen Gruppe A hatten am Ende der TSV Schwabhausen, SV SR Hohenstein-Ernstthal und TTC indeland Jülich jeweils ein Punktekonto von 4:2 zu verzeichnen. Ein einziger Satz fehlte dem Westdeutschen Mannschaftsmeister gegenüber Hohenstein zum Erreichen des Halbfinales.  In den Spielen um Platz 5 bis 8 hielten sich Stevan Kljajic-Peric, Maximilian Gompper, Nikas Jiohannes und Jan Broda gegen TTC Borussia Spandau (6:3) und TV Dinklage (6:0) schadlos und erreichten somit Platz 5.

Alle Ergebnisse und Spielberichte finden Sie hier.

Borussia Düsseldorf Deutscher Vizemeister der Schüler
TTVg. WRW Kleve verliert "kleines Finale" gegen SV DJK Kolbermoor nach Sätzen

Die Schülermannschaft der Borussia Düsseldorf kehrte am Wochenende als  Vizemeister von den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften aus dem Bayerischen Zorneding zurück. Für Jörn Steinwachs, Yili Westhausen, Jona Steingen, Jonas Müller und Rafael Schapiro war gegen den TTC Singen mit dem Deutschen Vizemeister der Schüler, Kay Stumper, kein Kraut gewachsen. Den Ehrenpunkt bei der deutlichen 1:6 Niederlage holte Jona Steingen gegen Matti Pelz bei einem knappen 3:2 Erfolg. Bereits im Halbfinale hätte das "Aus" für die Borussen beim 5:5 gegen TTC Seligenstadt kommen können. Vier Sätze Vorsprung reichten allerdings für den Einzug in das Finale.

Bei den Schülerinnen verpasste TTVg WRW Kleve den Einzug in das Finale durch eine 2:6-Niederlage gegen ESV Prenzlau. Im anschließenden Spiel um Platz 3 mussten Marie Janssen, Maja Marbach, Mara Lamhardt und Ari Nefel dem SV DJK Kolbermoor nach einem spannenden Spielverlauf am Ende beim 5:5-Unentschieden durch 3 mehr gewonnene Sätze den Vortritt lassen und sich mit dem undankbaren vierten Platz begnügen.

Alle Ergebnisse und Spielberichte finden Sie hier.



Westdeutscher Mannschaftsmeister Schüler: Borussia DüsseldorfWestdeutscher Mannschaftsmeister Schüler: Borussia Düsseldorf

Bei den Mannschaftsmeisterschaften der A-Schüler und A-Schülerinnen am 31.05.2015 in Lüdenscheid wurden die Schüler der Borussia Düsseldorf ihrer Favoritenrolle gerecht.
Im Finale ließen Jörn Steinwachs, Yili Westhausen, Jona Steingen und Rafael Schapiro gegen TTC indeland Jülich in der Aufstellung Nikas Johannes, Lukas Elbern, Jan Broda und Leander Pieters keinen Zweifel aufkommen wer den WTTV bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler am 20./21.06.2015 im Bayerischen Zorneding vertreten wird.
Beim Zwischenstand von 4:1 für die Landeshauptstädter gelang Jan Broda der Anschlußpunkt gegen Rafael Schapiro. Danach sah Johannes Nikas wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte und machte alle Hoffnungen des Jülicher Nachwuchses zunichte. Yili Westhausen setzte dann den Schlußpunkt zum 6:2 Erfolg der Borussen gegen Lukas Elbern. Die Rote Karte für den Jülicher Betreuer Bob Broda bildete den Abschluß eines denkwürdigen Endspiels.


Westdeutscher Mannschaftsmeister A-Schülerinnen TTVg. WRW KleveWestdeutscher Mannschaftsmeister A-Schülerinnen TTVg. WRW Kleve

Neidlos mußte der DSC Wanne-Eickel Tischtennis die Überlegenheit der Schülerinnen von TTVg. WRW Kleve anerkennen. Beim deutlichen 6:1 Erfolg mußte nur das Klever Doppel Lamhardt/Ari in der Verlängerung des Entscheidungssatzes Lea Walter/Zoè Peiffert gratulieren. 

Wir wünschen an dieser Stelle der Borusia Düsseldorf und der TTVg. WRW Kleve viel Erfolg bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften.

Alle Ergebnisse können Sie hier nachlesen.


Suche

WTTV-Partner