Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Macht mit beim großen Fotowettbewerb von DOSB und dpa Picture-Alliance!

Der Fotowettbewerb „Mein Leben im Verein“ richtet sich an Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, die in einem dieser Vereine Sport treiben. Gefragt ist ihre Sicht auf diese Kultureinrichtung: auf die Mitglieder, die sportlichen und nicht sportlichen Angebote, die Regeln, die Wettbewerbe, den Umgang miteinander und mit den Vereinstraditionen. 

Die Stützpunktvereine "Integration durch Sport" stellen im WTTV die Vorbilder für nachhaltige Integrationsarbeit dar. Als Leuchttürme des organisierten Sportes fürdern sie die Integration von Flüchtlingen und Migranten in ihrem Verein und der gesamten Gesellschaft, durch Teilnahme der Zielgruppe an regulären und an besonderen Sport- und Freizeitangeboten. Gefördert wird insbesondere durch die Stützpunktvereine auch der Einbezug der Menschen mit Migrationshintergrund in die Trainer- und Funktionärstätigkeit. Durch die Arbeit der Stützpunktvereine wird das Miteinander von Menschen unterschiedlichster Herrkunft gefördert, Vorurteile abgebaut und die langfristige Integration in den Sport und damit die Gesellschaft gesichert.

Im WTTV sind bereits vereinzelt Vereine als Stützpunktverein des Landessportbundes aktiv und im Bundesprogramm anerkannt. Diese Vereine erhalten eine besondere Förderung ihrer vorbildlichen Integrationsarbeit.

Die Förderung beinhaltet Gelder zwischen 500€ und 5000€ pro Jahr sowie die Möglichkeit zur Beratung und Netzwerkgestaltung durch die Fachkräfte "Integration durch Sport" im WTTV und den Kreis- und Stadtsportbünden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Informationspapier.

 Infopapier Stützpunktförderung

Im Bereich der kulturellen Öffnung und Möglichkeiten von Integrativen Angeboten eines Sportvereins gibt es verschiedene Möglichkeiten der Beratung

Erste Baratungen und Unterstützungen, sowie Infos zu Förderprogrammen und regionalen Netzwerken erhalten Sie von der Fachkraft "Integration durch Sport" direkt beim WTTV. Diese Beratungen können telefonisch oder nach individueller Absprache erfolgen. 

Wenn eine längerfristige und tiefergehende Beratung zum Thema Integration erwünscht ist, können Sie auf das Vereinsberatungssystem des LSB NRW zurückgreifen. Die ausgebildeten Referenten in der Vereinsberatung kommen in Ihren Sportverein und führen kostenlose Fachberatungen, Vorstandsklausuren oder die Vereinsentwicklungsberatung durch  (http://www.vibss.de/service-projekte/vereinsberatung/)

Integration ist keine Utopie. Integration findet dort statt wo Menschen sich öffnen und einander mit Respekt gegenüber treten. Engagement kennt keine Grenzen und keine Herkunft. Ebenso verhält es sich im Sport. Integration ist keine Utopie. Integration findet dort statt wo Menschen sich öffnen und einander mit Respekt gegenüber treten. Engagement kennt keine Grenzen und keine Herkunft. Ebenso verhält es sich im Sport.

In vielen Vereinen im WTTV wird bereits vorbildliche Integrationsarbeit geleistet.

"Integration durch Sport" ist ein Programm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es wird auf Landesebene (LSB) eigenverantwortlich von Landes- und Regionalkoordinationen umgesetzt, die die Sportvereine, Netzwerkpartner und freiwillig Engagierten an der Basis in ihrer Integrationsarbeit konzeptionell, planerisch und organisatorisch unterstützen.

Das Bundesministerium des Innern (BMI) und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stehen dem Programm als Zuwendungsgeber und Partner im fortlaufenden Prozess der Programmoptimierung begleitend zur Seite.

 

Der WTTV hat sich zum Ziel gesetzt, die Vereine dabei zu unterstützen, mehr Menschen mit Migrationshintergrund in die Vereine zu holen. Da vor allem im weiblichen Bereich der allgemeine Mitgliederschwund deutliche Spuren hinterlässt, hat sich eine Projektgruppe unter der Leitung der Beauftragten für Mädchen und Frauen, Isabel Potschinski, gebildet, die sich dieser speziellen Thematik angenommen hat.

Mit dem Startschuss in die neue Saison können sich interessierte Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter, Spielerinnen und Spieler, sowie jede Person, die Interesse am Thema "Integration durch Sport" hat, in nachfolgenden Veranstaltungen aus- und weiterbilden lassen. Die Teilnahme an den Integrationsveranstaltungen werden als Fortbildungen der Tischtennis C-Lizenz anerkannt (ein eintägigen Veranstaltungen als Hälfte der Fortbildung).

Interkulturelles Sport- und Spielfest in Warburg am 09.07.2017

Gemeinsam spielen, kicken, tanzen, essen und lachen – das alles bot das Interkulturelle Sport- und Spielfest des Kreises Höxter. Rund um das Schulzentrum Warburg fanden am Sonntag, 9. Juli, ab 11 Uhr tolle Aktionen und Turniere statt.

Spielerinnen und Spieler verschiedenster Nationen hatten viel Spaß an den Tischtennis-Mitmachaktionen des WTTV, die gemeinsam mit dem Tischtenniskreis Höxter-Warburg und dem TTV Warburg angeboten wurden.

Circa 50 Kinder erhielten im Rahmen einer Aktion des KI beim WTTV ihr Tischtennis-Sportabzeichen und kleine Preise für die erfolgreiche Teilnahme. Die Besucher konnten sich neben dem regulären Tischtennisspiel und dem Rundlauf, auch am Tischtennis-Roboter probieren.

Susanne Stork, bekannt aus Radio Hochstift, moedierte das abwechslungsreiche Bühnenprogramm, bei dem auch die Tischtennis-Mitmachaktionen hervorgehoben wurden.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an den TTV Warburg und den Tischtenniskreis Höxter-Warburg, die ein sehr gelungenes Angebot auf die Beine stellten.

Hier geht es zum Bericht des KSB Höxter: Interkulturelles Sport-und Spielfest

 

(c) LSB NRW | Fotos: {A.Bowinkelmann}(c) LSB NRW | Fotos: {A.Bowinkelmann}Am 24.06.2017 fand im Kultur- und Tagungszentrum Wichern (Dortmund) die  Veranstaltung “Weibliche Flüchtlinge im Sport – Herausforderungen und Potentiale für unseren Sportverein" statt.

Im Bereich der Integration wurde zum 01.09.2016 eine neue Anstellung im Projekt Integration durch Sport im WTTV besetzt, die Janina Thiele ausübt. Für das Jahr 2017 laufen in ihrem Arbeitsbereich einige Projekte auf Planungsgrundlage von 2016 an, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Suche

Direktkontakt

Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg
Telefon 0203-60849-0
Telefax 0203-60849-19
(aufgrund technischer Probleme sind wir z.Z. per Fax nicht zu erreichen!)
info@wttv.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.: 08 - 17 Uhr
Fr.: 08 - 14 Uhr