Eireen Kalaitzidou (Borussia Düsseldorf) und Melwyn Saget (1.FC Köln) haben die dritte und letzte Stufe der DTTB-Talentsichtung erreicht und sich so weiterhin die Chance gewahrt, am Ende in den DTTB Talentkader aufgenommen zu werden. Die beiden Nachwuchs-Talente des WTTV konnten das Trainer-Team um den früheren Nachwuchs-Bundestrainer Ronald Raue beim Lehrgang der zweiten Stufe vom 16.-19. März in Heidelberg, bei dem vom WTTV auch Luisa Düchting (TTG Langenich) und Diego Dyck (DJK BW Avenwedde) teilgenommen haben, überzeugen. Die dritte Stufe findet vom 8.-14. April ebenfalls in Heidelberg statt. Hieran nehmen insgesamt 12 Mädchen und 13 Jungen aus ganz Deutschland teil.

Luisa, Diego, Eireen und MelwynLuisa, Diego, Eireen und Melwyn

Wir wünschen Eireen und Melwyn viel Spaß beim Lehrgang in Heidelberg!!!

Bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler in Wolmirstedt war Anni Zhan die beste Einzelspielerin. Die 14jährige erreichte durch einen deutlichen 4:0 Erfolg über Anna Tietgens aus Hamburg das Viertelfinale. Hier traf Anni auf die Turnierfavoritin und spätere Deutsche Meisterin Sophia Klee aus Hessen. Die Anratherin kämpfte um jeden Ball, war am Ende aber chancenlos und verlor das Spiel mit 0:4.
Für Hannah Schönau war leider im Achtelfinale Endstation. Sie verlor nach einem spannenden und hart umkämpften Match gegen Linda Tosse aus Bayern mit 3:4.
Auch die beiden Schüler, Tobias Slanina uns Lukas Bosbach konnten sich nicht für das Viertelfinale qualifizieren. Beide verloren ihre Achtelfinalbegegnungen mit 0:4.Ein glücklicher Justus van BandemerEin glücklicher Justus van Bandemer

Justus von Bandemer, der sich am Vortag mit seinem bayrischen Partner Mike Hollo für das Doppel-Halbfinale qualifizierte, gewann als einziger WTTV-Starter eine Medaille. Im Halbfinale war das Duo allerdings deutlich den späteren Siegern Wetzel/Rinderer aus Bayern mit 0:3 unterlegen.

Der WTTV startete bei diesen Meisterschaften mit einem jungen Team. 10 der 13 Spieler können im nächsten oder zum Teil sogar noch im übernächsten Jahr in dieser Altersklasse antreten. Nun heißt es fleißig weiter zu trainieren, um im nächsten Jahr wieder auf Medaillenjagd zu gehen!

Alle Ergebnisse finden Sie hier!

Bei den Deutschen Meisterschten der Schüler in Wolmirstedt absolvierte das WTTV-Team einen guten ersten Turniertag. Vor allem Justus von Bandemer nutzte seine Chance. Der Nachrücker für den verletzten Hannes Hörmann aus Bayern erreichte mit Mike Hollo das Halbfinale im Doppel. In einem packenden Spiel besiegten die beiden die Paarung Müller/Lautsch aus Thüringen mit 3:2 und sicherten sich damit mindestens die Bronze-Medaille. Die Dritten des Vorjahres, Tobias Slania und Marko Panic trafen bereits im Achtelfinale auf die Topfavoriten Kay Stumper und Carlos Dettling aus Baden-Württemberg. Leider konnten sie einen 2:0-Vorsprung nicht durchbringen und verloren nach großartigem Kampf noch mit 2:3. Im Viertelfinale bei den Schülerinnen stand auch Lea Vereschild mit Lisa Wolschina aus Brandenburg, die beiden verloren dieses allerdings deutlich mit 3:0.

Der Ausschuss für Jugendsport hat seinen Ranglistenzyklus um ein Turnier für die  D-Schüler und D-Schülerinnen erweitert. 
Die Ausschreibung finden Sie hier
Welche Nominierungskriterien zugrunde liegen erfahren Sie auf dem Schaubild.

Tom MykietynTom MykietynUm 13 Uhr am Sonntagmittag hatten es die sieben WTTV-Starter des Top 12 Bundesranglistenturniers geschafft. 11 anstrengende Spiele gegen die besten Nachwuchsspieler aller Landesverbände liegen hinter ihnen. Die beste Platzierung konnte Tom Mykietyn (TTC Vernich) bei den Jungen mit Platz 5 erreichen. Damit nutze der Nachrücker für den verletzten Gerrit Engemann seine Chance. Sogar gegen den späteren Sieger Jannik Xu aus Niedersachsen verlor der 16-Jährige erst im Entscheidungssatz zu 9.
Für Kirill Fadeev (BV Borussia 09 Dortmund) lief das Turnier sehr unglücklich, nachdem er die Duelle gegen seine Verbandskollegen mit 2:3 verloren hatte, folgten noch weitere 5 Spiele, in denen der Dortmunder im 5. Satz seinen Gegner gratulieren musste. Am Ende kam ein Sieg heraus und Platz 11. Vor ihm landete Karl Walter (SC Union Verbert), der in jedem Spiel kämpfte und insgesamt 3 Spiele für sich entscheiden konnte und damit Platz 10 belegte.

Suche

Direktkontakt

Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg
Telefon 0203-60849-0
Telefax 0203-60849-19
(aufgrund technischer Probleme sind wir z.Z. per Fax nicht zu erreichen!)
info@wttv.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.: 08 - 17 Uhr
Fr.: 08 - 14 Uhr