War mit Leonies Platz 10 sehr zufrieden: Verbandstrainer Johannes Dimmig.War mit Leonies Platz 10 sehr zufrieden: Verbandstrainer Johannes Dimmig.Vom 28. bis 30. August fanden die diesjährigen Euro Mini Champs in Schiltigheim/Frankreich statt. Das Turnier für U12 SpielerInnen war stark besetzt. Unter den über 20 teilnehmenden Nationen waren erneut die besten AthletenInnen aus Russland und Frankreich dabei.

Bei fast unerträglichen Temperaturen fand gestern in Warendorf das Ranglistenturnier der A-Schüler und A-Schülerinnen statt. Während das Feld der A-Schüler mit den 11 eingeladenen Schülern vollzählig war, muss die Beteiligung bei den A-Schülerinnen schon fast als skandalös betrachtet werden. Zeynep Hermi (DJK BW Annen) als Siegerin des Vorjahres und DTTB TOP-24 Spielerin fehlte ebenso unentschuldigt wie Bianca Samol (TTSV Schloß Holte-Sende).

TTC indeland Jülich scheitert knapp in der Vorrunde

Deutscher Vizemeister der Mädchen 2015: SV DJK HolzbüttgenDeutscher Vizemeister der Mädchen 2015: SV DJK Holzbüttgen

Die Mädchenmannschaft des SV DJK Holzbüttgen glänzte bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Mädchen mit der Vizemeisterschaft. Im Finale mussten sich Chiara Pigerl, Anna Haissig, Sarah Beck und Leonie Berger dem "Bundesliganachwuchs" des SV DJK Kolbermoor denkbar knapp mit 4:6 geschlagen geben. "Die Reise nach Böblingen hat sich in jedem Fall gelohnt", freute sich Abteilungsleiter Stefan Vollmert für seine Mädchen. 

Nicht so glücklich war der Jülicher Nachwuchs bei den Jungen. In der sehr ausgeglichenen Gruppe A hatten am Ende der TSV Schwabhausen, SV SR Hohenstein-Ernstthal und TTC indeland Jülich jeweils ein Punktekonto von 4:2 zu verzeichnen. Ein einziger Satz fehlte dem Westdeutschen Mannschaftsmeister gegenüber Hohenstein zum Erreichen des Halbfinales.  In den Spielen um Platz 5 bis 8 hielten sich Stevan Kljajic-Peric, Maximilian Gompper, Nikas Jiohannes und Jan Broda gegen TTC Borussia Spandau (6:3) und TV Dinklage (6:0) schadlos und erreichten somit Platz 5.

Alle Ergebnisse und Spielberichte finden Sie hier.

Borussia Düsseldorf Deutscher Vizemeister der Schüler
TTVg. WRW Kleve verliert "kleines Finale" gegen SV DJK Kolbermoor nach Sätzen

Die Schülermannschaft der Borussia Düsseldorf kehrte am Wochenende als  Vizemeister von den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften aus dem Bayerischen Zorneding zurück. Für Jörn Steinwachs, Yili Westhausen, Jona Steingen, Jonas Müller und Rafael Schapiro war gegen den TTC Singen mit dem Deutschen Vizemeister der Schüler, Kay Stumper, kein Kraut gewachsen. Den Ehrenpunkt bei der deutlichen 1:6 Niederlage holte Jona Steingen gegen Matti Pelz bei einem knappen 3:2 Erfolg. Bereits im Halbfinale hätte das "Aus" für die Borussen beim 5:5 gegen TTC Seligenstadt kommen können. Vier Sätze Vorsprung reichten allerdings für den Einzug in das Finale.

Bei den Schülerinnen verpasste TTVg WRW Kleve den Einzug in das Finale durch eine 2:6-Niederlage gegen ESV Prenzlau. Im anschließenden Spiel um Platz 3 mussten Marie Janssen, Maja Marbach, Mara Lamhardt und Ari Nefel dem SV DJK Kolbermoor nach einem spannenden Spielverlauf am Ende beim 5:5-Unentschieden durch 3 mehr gewonnene Sätze den Vortritt lassen und sich mit dem undankbaren vierten Platz begnügen.

Alle Ergebnisse und Spielberichte finden Sie hier.

Dritter Platz in der Gesamtwertung
Silber für Zeynep Hermi

Zeynep Hermi wurde in Luxemburg zweite.Zeynep Hermi wurde in Luxemburg zweite.

Der Saisonabschluss des WTTV-Sextetts am vergangenen Wochenende in Luxemburg verlief hervorragend.

Zeynep Hermi verbesserte ihre Platzierung aus dem Vorjahr und gewann Silber. Tobias Slanina erreichte das Halbfinale und war von seinem Gegner aus Shanghai und späteren Gewinner der U13-Konkurrenz angetan: „Der war stark". Hannah Schönau, Tom Mykietyn und Marian Maiwald belegten jeweils in ihren Altersklassen einen sehr guten 5. Rang.

Stephanie Hoffmann gewann vier Spiele und siegte im Match um Platz 11. „Mein Kollege Gianluca Walther und ich sind sehr zufrieden mit dem Abschneiden unseres Teams. Vor allem in der Zwischenrunde und Abschlussrunde haben wir viele wichtige Duelle für uns entscheiden können", lautete das Schlussfazit von Verbandstrainer Johannes Dimmig.

Die Delegation aus Shanghai stellte sich bei der Siegerehrung mit ihren fünf SpielerInnen immer auf den höchsten Podiumsplatz. Sie gewannen vor dem Team aus Baden-Württemberg die Gesamtwertung.

Für den WTTV waren am Start:

U18W: Stephanie Hoffmann (TTC GW Fritzdorf)
U18M: Marian Maiwald (TTS Detmold)
U15W: Zeynep Hermi (DJK BW Annen)
U15M: Tom Mykietyn (TTC BW Brühl-Vochem 1947)
U13W: Hannah Schönau (TTF Kreuzau 1949)
U13M: Tobias Slanina (Post und Telekom SV Dortmund)

Ergebnisse finden sie hier.

Suche

Direktkontakt

Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg
Telefon 0203-60849-0
Telefax 0203-60849-19
(aufgrund technischer Probleme sind wir z.Z. per Fax nicht zu erreichen!)
info@wttv.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.: 08 - 17 Uhr
Fr.: 08 - 14 Uhr