Henning Zeptner, Balazs Hutter, Gerrit Engemann und Marian Maiwald (v.l.n.r.) gewinnen den "Pott" bei den Jungen.Henning Zeptner, Balazs Hutter, Gerrit Engemann und Marian Maiwald (v.l.n.r.) gewinnen den "Pott" bei den Jungen.

Die Jungenauswahl des WTTV hat den Deutschlandpokal der Jungen für sich entschieden. Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm), Henning Zeptner (ASV Wuppertal), Balazs Hutter (ASV Einigkeit Süchteln) und Marian Maiwald (TTS Detmold) wurden in Bad Blankenburg ihrer heimlichen Favoritenrolle gerecht.

Vom 03.06.2015 bis 06.06.2015 bebt das Ruhrgebiet. Die Ruhr Games bestimmen an vier Tagen das sportliche Geschehen im Ruhrgebiet. Die Tischtenniswettbewerbe finden in der Veranstaltungshalle 12 auf der Zeche Zollverein in Essen statt.

Inzwischen hat sich das Teilnehmerfeld konkretisiert. Nähere Einzelheiten und wer nominiert wurde, erfahren Sie hier.

Qian Wan gewinnt Titel bei den Schülerinnen.

Qian Wan (TV Kupferdreh) wurde von Verbandstrainerin Christine Mettner zur Deutschen Meisterschaft geführt.Qian Wan (TV Kupferdreh) wurde von Verbandstrainerin Christine Mettner zur Deutschen Meisterschaft geführt.Mit einer Galavorstellung der Extra-Klasse von Qian Wan (TV Kupferdreh) endeten am Sonntag die Deutschen Schülermeisterschaften in Ettlingen. Völlig losgelöst und perfekt betreut von Christine Mettner freute sich Qian über ihren ersten Einzeltitel bei einer großen Veranstaltung. Die beiden 4:0 Siege gegen Franziska Schreiner (Bayern) und TOP-12 Ranglistensiegerin Anastasia Bondareva (TT Ba-Wü) im einseitigen Finale sprechen Bände. Für Christine Mettner war es ein Einstand nach Maß als neue WTTV-Verbandstrainerin. Sie selbst legte die Messlatte kurz vor dem Finale hoch: „Ich glaube ich habe noch nie ein Finale verloren, weder als Spielerin noch als Coach“ Dass sie ihr Versprechen in die Tat umsetzen konnte wurde dann auch in der WTTV-Truppe nach getaner Arbeit mehr als gewürdigt.

Auch in diesem Jahr findet der Bambini-Cup SÜD an Fronleichnam in Niederkassel statt. Am Donnerstag, dem 04.06.2015, lädt die TTG Niederkassel zum wiederholten Mal die Jüngsten des Verbandsgebietes zu einem Tischtennisturnier, verbunden mit verschiedenen Geschicklichkeitsübungen, ein. Die Ausschreibung und die Geschicklichkeitsspiele finden Sie hier.

Für den Bambini-Cup NORD, der für den 14.05.2015 terminiert ist, wird noch ein Ausrichter gesucht.

Die Punkteranglisten der Jungen, Mädchen, Schüler und Schülerinnen sind u.a Grundlage für Nominierungen zu überregionalen Veranstaltungen. 
Den aktuellen Stand nach dem DTTB TOP-12 Bundesranglistenturnier und Informationen über das Nominierungssystem des WTTV finden Sie hier.

Silber für Balazs Hutter und Kirill Fadeev

Siegerehrung JungenSiegerehrung JungenSiegerehrung MädchenSiegerehrung MädchenSiegerehrung SchülerSiegerehrung Schüler
Aus dem hessischen Ober-Erlenbach kehrten gestern die WTTV-Teilnehmer am Bundesranglistenfinale der Jungen, Mädchen Schüler und Schülerinnen mit reichlich „Edelmetall“ zurück.

Die Quoten für die Ranglistenqualifikationsturniere der Jugend und Schüler liegen vor. Bei Interesse informieren Sie sich bitte hier.

Zeynep Hermi und Kirill Fadeev nutzen die Gunst der Stunde.

Mit einem dezimierten Teilnehmerfeld fanden gestern die 53. Westdeutschen Schülermeisterschaften in Dickenberg statt. Nach den krankheitsbedingten Absagen von Tom Mykietyn (TTC BW Brühl-Vochem), Timotius Köchling (SV Union Velbert) und Qian Wan (TV Kupferdreh) fehlten drei DTTB TOP-12 Ranglistenspieler bei der wohl bedeutendsten WTTV-Veranstaltung im Schülerbereich.

Westdeutsche Meisterin Zeynep Hermi (DJK BW Annen)Westdeutsche Meisterin Zeynep Hermi (DJK BW Annen)Westdeutscher Meister Kirill Fadeev (BV Borussia 09 Dortmund)Westdeutscher Meister Kirill Fadeev (BV Borussia 09 Dortmund)

Bei den Schülerinnen konnte Zeynep Hermi (DJK BW Annen) wieder einmal überzeugen und holte sich unangefochten ihren ersten Westdeutschen Titel. Den Weg zum Titelgewinn konnte Anna Vogeley (TTG Langenich) im Halbfinale ebenso wenig verhindern wie die völlig überraschende Finalgegnerin Sophie Segbers (FTV Düsseldorf).

Henning Zeptner, ASV Wuppertal (Foto Hans Fuchs)Henning Zeptner, ASV Wuppertal (Foto Hans Fuchs)Christine Lammert, TTK Anröchte (Foto Hans Fuchs)Christine Lammert, TTK Anröchte (Foto Hans Fuchs)
Lob von allen Seiten erntete der SC Arminia Ochtrup für die mustergültige Ausrichtung der 65. Westdeutschen Jugendmeisterschaften, die am Ende mit dem Titel im Jungen-Einzel durch „Eigengewächs" Henning Zeptner belohnt wurde.

Zeptner, der in der aktuellen Spielzeit für den Regionalligisten ASV Wuppertal aktiv ist, hatte auf dem Weg zur Titelverteidigung nur im Finale gegen Balazs Hutter (ASV Einigkeit Süchteln) einen Satzverlust zu beklagen. Hutter konnte nach gewonnenem ersten Satz das Ergebnis lange offen halten, musste sich aber im vierten Satz nach sechs abgewehrten Matchbällen in einem hochklassigen Spiel schließlich geschlagen geben (-6, 5, 9, 17).
In den beiden Halbfinalspielen überzeugte der erst 13-jährige Tom Mykietyn (TTC BW Brühl-Vochem) bei seiner Niederlage gegen Zeptner, und Hutter musste sich lange des Ansturmes von Marian Maiwald (TTS Detmold) in fünf hart umkämpften Sätzen erwehren.
Mitfavorit Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm) konnte wie im Vorjahr in Rheine krankheitsbedingt nicht an den Titelkämpfen teilnehmen.

Mirella Täsler und Marko Panic gewinnen Ranglistenturnier in Rietberg-Neuenkirchen
Mirella Täsler, TuS Hiltrup (Foto: Ralf Bonen)Mirella Täsler, TuS Hiltrup (Foto: Ralf Bonen)Marko Panic, TTC Hagen (Foto: Ralf Bonen)Marko Panic, TTC Hagen (Foto: Ralf Bonen)