Der TTC Rödinghausen, an der Spitze mit Martin Niedzwicki, war zum dritten Mal in Folge Gastgeber des jüngsten WTTV-Nachwuchses beim Ranglistenqualifikationsturnier der C-Schüler und C-Schülerinnen.

WTTV-Teilnehmer beim DTTB TOP-48 der JugendWTTV-Teilnehmer beim DTTB TOP-48 der Jugend

In Waldfischbach (Pfalz) fand am Wochenende das DTTB TOP-48 Bundesranglistenturnier der Jugend statt. Für das DTTB TOP-24 am 21./22.11.2015 in Kellinghusen (TTVSH) konnten sich von den 5 Jungen und 3 Mädchen nur Qian Wan (Borussia Düsseldorf) und Marian Maiwald direkt qualifizieren. Auf einen DTTB Verfügungsplatz hoffen Balazs Hutter (ASV Einigkeit Süchteln), der verletzungsbedingt absagen musste, und Nils Maiworm, der in Waldfischbach auf Platz 22 kam.
Freigestellt bis zum Ranglistenturnier wurde Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm).

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

WTTV-Aufgebot für Goslar-OkerWTTV-Aufgebot für Goslar-Oker
In Goslar-Oker fand am Wochenende das DTTB TOP-48 Bundesranglistenturnier der Schüler statt.
Mit Anni Zhan (Anrather TK RW), Lisa Straube (DJK BW Annen), Leonie Berger (Borussia Düsseldorf), Hannah Schönau (TTF Kreuzau), Kirill Fadeev (BV Borussia 09 Dortmund), Tom Mykietyn (TTC BW Brühl-Vochem), Finn Engel (TTC Schwalbe bergneustadt), Tim Artarov (1. FC Gievenbeck) und Tobias Slanina (PTSV Dortmund) machten sich 9 Aktive auf den Weg nach Goslar.
Platz zwei für Tom Mykietyn.Platz zwei für Tom Mykietyn.Kirill Fadeev (BV Borussia 09 Dortmund) hatte im Halbfinale als einziger gegen Überflieger Kay Stumper (TT Ba-Wü) bei der 2:3 Niederlage (11:5. 8:11, 11:6, 2:11, 10:12) eine Siegeschance. Leider verlor Kirill dann das „kleine Finale" mit 3:1 gegen Daniel Rinderer (Bayern). Tom Mykietyn (TTC BW Brühl-Vochem) erreichte ebenfalls das Halbfinale und zog über einen ungefährdeten 3:1 Erfolg gegen Rinderer ins Finale ein. Hier war er allerdings gegen Stumper beim 0:3 chancenlos (10:12, 8:11, 5:11). „Platz 2 und 4 sind ein sehr schöner Erfolg für unsere beiden Vorzeigeschüler", freute sich nicht nur Jugendverbandstrainer Schulte-Kellinghaus.

Bei den Schülerinnen konnte sich Leonie Berger (Borussia Düsseldorf) mit Platz 10 für das DTTB Top-24 Bundesranglistenturnier qualifizieren.

Ein ausführlicher Bericht erfolgt in der Fachzeitschrift Tischtennis.

Hier gelangen Sie zu allen Ergebnissen.

China-Aufenthalt war eine tolle Erfahrung für alle.China-Aufenthalt war eine tolle Erfahrung für alle.
Nach dreizehn Trainingseinheiten und drei Wettkampfeinheiten in Shanghai sind die Spieler/innen des WTTV am Freitag Abend wieder in Frankfurt gelandet.

Drei Podiumsplätze für WTTV-Nachwuchs

WTTV-Nachwuchs in neuer Verbandskleidung erfolgreich beim Niedersachsen-Grand-Prix.WTTV-Nachwuchs in neuer Verbandskleidung erfolgreich beim Niedersachsen-Grand-Prix.

Auch in diesem Jahr besuchte der WTTV den Niedersachsen Grand-Prix. Vom 18.-20. September spielten 16 Mannschaften aus verschiedenen Nationen, aber auch verschiedenen Landesverbänden die Sieger in den diversen Schüler- und Schülerinnenklassen in Rinteln aus.

 ...so sehen Sieger aus!

 Marian MaiwaldMarian MaiwaldKristin KönigKristin KönigTobias SlaninaTobias SlaninaLeonie BergerLeonie Berger

Der LTV Lippstadt zeigte sich nach dem kurzfristig ausgerichteten Bambini-Cup NORD kurz vor der Sommerpause wieder als rühriger Gastgeber für die Teilnehmer des Ranglistenturniers der Jungen, Mädchen, B-Schüler und B-Schülerinnen.
Bei den Jungen gewann Marian Maiwald (TTS Detmold) mit nur einer Niederlage gegen Karl Walter (SV Union Velbert) das Ranglistenturnier vor Walter und sicherte sich damit die direkte Qualifikation zum DTTB TOP-48 der Jungen am  31.10./1.11.2015 in Waldfischbach.

Kristin König (TTSV Schloß Holte-Sende) darf sich über den Sieg bei den Mädchen freuen. Auch sie blieb nicht ohne Niederlage, konnte aber Lara Usbeck (Borussia Düsseldorf) aufgrund der besseren Satzdifferenz auf Distanz halten.

Die B-Schüler-Konkurrenz gewann nicht überraschend Tobias Slanina (Post und Telekom SV Dortmund). Auch Slanina kam nicht ohne Niederlage durch das Turnier. Er musste Richard Köster-Heuschen (TTC Union Düsseldorf) bei seiner 2:3-Niederlage gratulieren. Köster-Heuschen verpasste den Ranglistensieg durch eine Niederlage gegen Bastian Steeg (TuS Sundern).

Von den ursprünglich elf B-Schülerinnen  konnten nur acht am Ranglistenturnier teilnehmen. Mit nur einem einzigen Satzverlust gegen die zweitplatzierte Hannah Schönau (TTF Kreuzau) dominierte Leonie Berger (Borussia Düsseldorf) das dezimierte Feld der B-Schülerinnen nach Belieben. 

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Ein ausführlicher Bericht erfolgt in der Fachzeitschrift Tischtennis.

War mit Leonies Platz 10 sehr zufrieden: Verbandstrainer Johannes Dimmig.War mit Leonies Platz 10 sehr zufrieden: Verbandstrainer Johannes Dimmig.Vom 28. bis 30. August fanden die diesjährigen Euro Mini Champs in Schiltigheim/Frankreich statt. Das Turnier für U12 SpielerInnen war stark besetzt. Unter den über 20 teilnehmenden Nationen waren erneut die besten AthletenInnen aus Russland und Frankreich dabei.

Bei fast unerträglichen Temperaturen fand gestern in Warendorf das Ranglistenturnier der A-Schüler und A-Schülerinnen statt. Während das Feld der A-Schüler mit den 11 eingeladenen Schülern vollzählig war, muss die Beteiligung bei den A-Schülerinnen schon fast als skandalös betrachtet werden. Zeynep Hermi (DJK BW Annen) als Siegerin des Vorjahres und DTTB TOP-24 Spielerin fehlte ebenso unentschuldigt wie Bianca Samol (TTSV Schloß Holte-Sende).

Dritter Platz in der Gesamtwertung
Silber für Zeynep Hermi

Zeynep Hermi wurde in Luxemburg zweite.Zeynep Hermi wurde in Luxemburg zweite.

Der Saisonabschluss des WTTV-Sextetts am vergangenen Wochenende in Luxemburg verlief hervorragend.

Zeynep Hermi verbesserte ihre Platzierung aus dem Vorjahr und gewann Silber. Tobias Slanina erreichte das Halbfinale und war von seinem Gegner aus Shanghai und späteren Gewinner der U13-Konkurrenz angetan: „Der war stark". Hannah Schönau, Tom Mykietyn und Marian Maiwald belegten jeweils in ihren Altersklassen einen sehr guten 5. Rang.

Stephanie Hoffmann gewann vier Spiele und siegte im Match um Platz 11. „Mein Kollege Gianluca Walther und ich sind sehr zufrieden mit dem Abschneiden unseres Teams. Vor allem in der Zwischenrunde und Abschlussrunde haben wir viele wichtige Duelle für uns entscheiden können", lautete das Schlussfazit von Verbandstrainer Johannes Dimmig.

Die Delegation aus Shanghai stellte sich bei der Siegerehrung mit ihren fünf SpielerInnen immer auf den höchsten Podiumsplatz. Sie gewannen vor dem Team aus Baden-Württemberg die Gesamtwertung.

Für den WTTV waren am Start:

U18W: Stephanie Hoffmann (TTC GW Fritzdorf)
U18M: Marian Maiwald (TTS Detmold)
U15W: Zeynep Hermi (DJK BW Annen)
U15M: Tom Mykietyn (TTC BW Brühl-Vochem 1947)
U13W: Hannah Schönau (TTF Kreuzau 1949)
U13M: Tobias Slanina (Post und Telekom SV Dortmund)

Ergebnisse finden sie hier.

Der TUSEM Essen war am vergangenen Wochenende Ausrichter der Ranglistenqualifikationsspiele der Jungen/Mädchen bzw. B-Schüler/-innen