Der Ballwechsel zum Glück (auf Vollbildmodus klicken):

Gerrit Engemann hat es geschafft, er holt seinen ersten nationalen Titel und wird Deutscher Jugendmeister 2017! In einem spannenden und sehr ausgeglichenen Finale konnte Gerrit sich am Ende im siebten Satz gegen Titelverteidiger Tobias Hippler aus Niedersachsen durchsetzen und sich im letzten Jugendjahr den Titel sichern!

Herzlichen Glückwunsch Gerrit!!!

Vier von fünf Jungen überstehen die Zwischenrunde und folgen bei den Stark in der Ko-Runde: Karl WalterStark in der Ko-Runde: Karl WalterDeutschen Jugendmeisterschaften Gerrit Engemann ins Achtelfinale. Dabei musste nur Nils Maiworm über die volle Distanz von fünf Sätzen gehe, ehe er Heye Koepke aus Niedersachsen im fünften Satz besiegen konte. Karl Walter zeigte gegen Nationalspieler Jonah Schlieh aus Niedersachsen eine Topleistung und rang den Abwehrspieler in 3 Sätzen nieder. Tom Mykietyn hatte gegen Sebastian Herbert ebenfalls keine Probleme und siegte deutlich, wie auch Kirill Fadeev gegen den Sachsen Johann Koschmieder. Lediglich Jörn Steinwachs schaffte den Sprung ins Achtelfinale nicht. Der Düsseldorfer unterlag dem favorisierten Sven Hennig mit 3:0.

Die Gruppenspiele bei den Deutschen Bereits im Achtelfinale: Gerrit EngemannBereits im Achtelfinale: Gerrit EngemannJugendmeisterschaften in Kirn sind für die WTTV-Spieler erfolgreich zu Ende gegangen. Gerrit Engemann gewann seine Gruppe mit 3 Siegen souverän und steht somit direkt im morgigen Achtelfinale. Tom Mykietyn, Nils Maiworm (der gegen den in seiner Gruppe an Nummer Eins gesetzten Alexander Gerhold aus Baden-Württemberg deutlich mit 3:0 gewann) und Kirill Fadeev gewann ebenfalls mit drei Siegen ihre Gruppen und stehen somit in der Ko-Runde. Diese erreichten durch ihre zweiten Plätze auch Karl Walter und Jörn Steinwachs.

Am Wochenende (22./23. April) finden in Kirn die Deutschen Jugendmeisterschaften statt. Der WTTV ist mit 8 Jungen und 4 Mädchen vertreten. Gerrit Engemann (Foto: Jörg Fuhrmann)Gerrit Engemann (Foto: Jörg Fuhrmann)Berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille kann sich vor allem Gerrit Engemann machen, der bei diesen Meisterschaften als topgesetzter Spieler an den Start geht. Aber auch die anderen drei Top 12 Bundesranglistenteilnehmer Kirill Fadeev, der beim Deutschlandpokal vor zwei Wochen lediglich ein Spiel verlor und somit in guter Form ist, Tom Mykietyn und Karl Walter hoffen auf eine vordere Platzierung.

...dabeisein ist alles. Vorfreude auf die Ruhr Games 2017....dabeisein ist alles. Vorfreude auf die Ruhr Games 2017.Nach dem Rückmeldeschluss am 11.04.2017 veröffentlichen wir heute die aktuell nominierten Nachwuchsspielerinnen und Spieler für die Ruhr Games am Sonntag, den 18.06.2017 in Hagen.
Hier gelangen Sie zu den Nominierten.

Am Sontag fand in Kinderhaus (Münster) zum ersten Mal das TOP 12 der Schüler/Innen D statt. "Eine rundherum gelungene Veranstaltung, bezogen auf den Turnierablauf und die Organisation des ausrichtenden Vereins", so WTTV-Jugendwart Stefan Soens.

Eireen Kalaitzidou (Borussia Düsseldorf) und Melwyn Saget (1.FC Köln) haben die dritte und letzte Stufe der DTTB-Talentsichtung erreicht und sich so weiterhin die Chance gewahrt, am Ende in den DTTB Talentkader aufgenommen zu werden. Die beiden Nachwuchs-Talente des WTTV konnten das Trainer-Team um den früheren Nachwuchs-Bundestrainer Ronald Raue beim Lehrgang der zweiten Stufe vom 16.-19. März in Heidelberg, bei dem vom WTTV auch Luisa Düchting (TTG Langenich) und Diego Dyck (DJK BW Avenwedde) teilgenommen haben, überzeugen. Die dritte Stufe findet vom 8.-14. April ebenfalls in Heidelberg statt. Hieran nehmen insgesamt 12 Mädchen und 13 Jungen aus ganz Deutschland teil.

Luisa, Diego, Eireen und MelwynLuisa, Diego, Eireen und Melwyn

Wir wünschen Eireen und Melwyn viel Spaß beim Lehrgang in Heidelberg!!!

Die TTG Niederkassel richtet nach einjähriger "Zwangspause" traditionell wieder den Bambini-Cup SÜD aus. Aufgefordert zur Teilnahme sind alle Kinder der Jahrgänge 2008 und jünger und in einer weiteren Altersstufe der Jahrgänge bis 2007. Hier kann man sich auch direkt für das TOP-32 Ranglistenturnier der C-Schüler/-innen am 24.06.2017 in Wadersloh qualifizieren.

Zur Ausschreibung gelangen Sie hier.

Bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler in Wolmirstedt war Anni Zhan die beste Einzelspielerin. Die 14jährige erreichte durch einen deutlichen 4:0 Erfolg über Anna Tietgens aus Hamburg das Viertelfinale. Hier traf Anni auf die Turnierfavoritin und spätere Deutsche Meisterin Sophia Klee aus Hessen. Die Anratherin kämpfte um jeden Ball, war am Ende aber chancenlos und verlor das Spiel mit 0:4.
Für Hannah Schönau war leider im Achtelfinale Endstation. Sie verlor nach einem spannenden und hart umkämpften Match gegen Linda Tosse aus Bayern mit 3:4.
Auch die beiden Schüler, Tobias Slanina uns Lukas Bosbach konnten sich nicht für das Viertelfinale qualifizieren. Beide verloren ihre Achtelfinalbegegnungen mit 0:4.Ein glücklicher Justus van BandemerEin glücklicher Justus van Bandemer

Justus von Bandemer, der sich am Vortag mit seinem bayrischen Partner Mike Hollo für das Doppel-Halbfinale qualifizierte, gewann als einziger WTTV-Starter eine Medaille. Im Halbfinale war das Duo allerdings deutlich den späteren Siegern Wetzel/Rinderer aus Bayern mit 0:3 unterlegen.

Der WTTV startete bei diesen Meisterschaften mit einem jungen Team. 10 der 13 Spieler können im nächsten oder zum Teil sogar noch im übernächsten Jahr in dieser Altersklasse antreten. Nun heißt es fleißig weiter zu trainieren, um im nächsten Jahr wieder auf Medaillenjagd zu gehen!

Alle Ergebnisse finden Sie hier!

Bei den Deutschen Meisterschten der Schüler in Wolmirstedt absolvierte das WTTV-Team einen guten ersten Turniertag. Vor allem Justus von Bandemer nutzte seine Chance. Der Nachrücker für den verletzten Hannes Hörmann aus Bayern erreichte mit Mike Hollo das Halbfinale im Doppel. In einem packenden Spiel besiegten die beiden die Paarung Müller/Lautsch aus Thüringen mit 3:2 und sicherten sich damit mindestens die Bronze-Medaille. Die Dritten des Vorjahres, Tobias Slania und Marko Panic trafen bereits im Achtelfinale auf die Topfavoriten Kay Stumper und Carlos Dettling aus Baden-Württemberg. Leider konnten sie einen 2:0-Vorsprung nicht durchbringen und verloren nach großartigem Kampf noch mit 2:3. Im Viertelfinale bei den Schülerinnen stand auch Lea Vereschild mit Lisa Wolschina aus Brandenburg, die beiden verloren dieses allerdings deutlich mit 3:0.

Suche

WTTV-Partner