Der WTTV startete mit Anni Zhan (Anrather TK RW), Lisa Straube (DJK BW Annen), Marko Panic (TTC Hagen), Tobias Slanina (Post und Telekom SV Dortmund), Tom Mykietyn (TTC BW Brühl-Vochem) und Kirill Fadeev (BV Borussia 09 Dortmund). Betreut wurde die Mannschaft von Verbandstrainerin Christine Mettner und von Jugend-Verbandstrainer Stephan Schulte-Kellinghaus.

Siegerehrung B-SchülerinnenSiegerehrung B-SchülerinnenAnni Zhan spielte in der B-Schülerinnen-Konkurrenz ein starkes Turnier, verlor in der Gruppenphase nur ein einziges Spiel (6:1) und spielte am Sonntag in der KO-Phase stark auf. Selbst im Finale, das sie leider gegen die hoch favorisierten Deichert (Bayern) verlor, spielte Anni tolles Tischtennis.

Lisa Straube startete in der A-Schülerinnen-Klasse. Lisa war eine von fünf Spielerinnen, die die Gruppenphase mit einer Bilanz von 3:4 abschlossen. Lisa wurde leider damit nur Gruppenfünfte, so dass sie am Sonntag in der Trostrunde spielen musste. Dort unterlag sie zweimal denkbar knapp Gegnerinnen aus Dänemark und Slovenien. Der 13. Platz sagt leider nicht aus, dass Lisa sich sehr gut verkauft hat. Immerhin startete sie zum ersten Mal für den WTTV in einem Einzelturnier.


Bei den B-Schülern entschied sich der WTTV, mit zwei sehr jungen Spielern anzutreten, die das Turnier nutzen sollten, Erfahrungen zu sammeln und um lernen zu können. Tobias Slanina verlor zu Beginn der Gruppenphase seine ersten zwei Spiele eher unglücklich, was aber dazu führte, dass er sein Selbstvertrauen ein wenig verlor. Er konnte zwar noch ein Gruppenspiel gewinnen, dennoch musste er am Sonntag in die Trostrunde. Dort kämpfte er vorbildlich, aber hier und dort immer noch etwas unglücklich, was ihm letztlich Platz 29 einbrachte.

Marko Panic zeigte am ersten Turniertag eine gute und konstante Leistung. Er schloss die Gruppe mit 4:3 ab und erkämpfte sich die Hauptrunde. Hier verlor er in der ersten Runde gegen den Top-Gesetzen und späteren Sieger Hannes Hörmann aus Bayern in einem tollen Spiel mit 2:3. Marko gewann anschließend auch noch zwei Spiele, dennoch bedeutete es am Ende Platz 14. Er kann noch zweimal in dieser Altersklasse starten. Spielerisch hat er schon in einigen Spielen ein Ausrufezeichen gesetzt.

Siegerehrung A-SchülerSiegerehrung A-SchülerDie A-Schüler Tom Mykietyn und Kirill Fadeev siegten über weite Strecken des Turnieres im Gleichschritt. Tom verlor nur in der Gruppe ein Spiel, wurde aber dennoch Gruppensieger. Kirill blieb am Samstag gänzlich ohne Niederlage und verlor nur im Halbfinale gegen einen glänzend aufgelegten Nils Felder (Hessen) mit 1:3. Tom zeigte gegen eben diesen Felder dann im Finale eine furiose Leistung. Zwar ging der erste Satz noch verloren, aber dann fand Tom über Kampf und großes taktisches Verständnis in sein Spiel und gewann die folgenden drei Sätze unangefochten (3,9,1). Beide Schüler zeigten sich spielerisch der Konkurrenz überlegen.

Der WTTV schloss das Turnier in der Mannschafts-Gesamtwertung auf einem guten Platz 4 hinter Hessen, Bayern und Tschechien ab.

Stephan Schulte-Kellinghaus

Suche

Direktkontakt

Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg
Telefon 0203-60849-0
Telefax 0203-60849-19
(aufgrund technischer Probleme sind wir z.Z. per Fax nicht zu erreichen!)
info@wttv.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.: 08 - 17 Uhr
Fr.: 08 - 14 Uhr