Platz drei für Melinda Maiwald (TTV Hövelhof)Platz drei für Melinda Maiwald (TTV Hövelhof)Im Jahrgang 2005 der Mädchen starteten für die Auswahl aus NRW Melinda Maiwald (TTV Hövelhof) und Meedea Grozav-Marcu (TuS Jahn Soest). Jede der neun Teilnehmerinnen durfte sich in acht Spielen messen. Am ersten Tag spielten beide Mädchen gut. Melinda gewann drei Spiele und Meedea zwei. Am zweiten Tag siegten die jungen Mädchen in all ihren Spielen. „Toll, wie sich Melinda und Meedea innerhalb weniger Wettkampfstunden weiterentwickelten", freute sich am Sonntag Verbandstrainer Johannes Dimmig. Melinda belegte in der Endabrechnung Platz drei und Meedea Platz fünf.


Die 2004er Mädchen Charlotte Schönau (DJK TTF Kreuzau) und Mirella Täsler (TuS Hiltrup) spielten in einer sehr starken Konkurrenz von 20 Schülerinnen gut mit. Charlotte gewann zwei ihrer Vorrundenspiele. In der Zwischenrunden - Phase sicherte sie sich durch zwei Siege eine gute Ausgangsposition für den zweiten Tag. Am Sonntag gewann sie beide Spiele und belegte den dreizehnten Platz. Mirella gewann an jedem Tag ein Spiel. Bei ihrem erst zweiten nationalen Auftritt sammelte sie viele Erfahrungen für die Zukunft. Am Ende kam sie auf den achtzehnten Rang.

Bei den Schülern 2005 belegte Simon Steinfort (Borussia Düsseldorf) und Jonas Kramer (LTV Lippstadt) am Ende den dreizehnten und vierzehnten Platz. In der Vorrunde nahmen beide einen Erfolg mit in die Zwischenrunde. Hier gewannen die Jüngsten alle Begegnungen und spielten am Sonntag um die Plätze dreizehn bis sechzehn. Am Schlusstag spielten sie sich durch Siege über noch jüngere Bayern in ihr kleines Finale - Simon gewann mit 3:1 Sätzen gegen Jonas. „Beide Jungen haben im Rahmen ihrer momentanen Möglichkeiten abgeschnitten. Das Spielergebnis von fünf Siegen gegenüber drei Niederlagen ist gut für Simons weitere Entwicklung", bewertete Johannes Dimmig das Abschneiden der Youngster.

Bei den Schülern des Jahrgangs 2004 gingen mit Marko Panic (TTC Hagen) und Bastian Steeg (TuS Sundern) zwei Schüler an den Start, die am Ende zwei sehr gute Plätze belegten. Marko verlor in der Vorrunde nur ein Spiel und Bastian belegte Platz eins mit 5:0 Spielen in seiner Vorrundengruppe. In der Zwischenrunde allerdings mussten sie sich beide mit einer 1:2 Bilanz zufrieden geben. Am nächsten Tag ging es für beide um Platz fünf bis acht. Das direkte WTTV-Duell entschied Bastian mit 3:2 Sätzen für sich. Im letzten Spiel siegten beide Schüler und wurden mit Platz fünf bzw. sieben für ihre sehr gute Leistung belohnt.

Suche

Direktkontakt

Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg
Telefon 0203-60849-0
Telefax 0203-60849-19
(aufgrund technischer Probleme sind wir z.Z. per Fax nicht zu erreichen!)
info@wttv.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.: 08 - 17 Uhr
Fr.: 08 - 14 Uhr