Henning Zeptner (ASV Wuppertal) glänzte im Viertelfinale gegen Hohmeier (Niedersachsen) durch einen glatten 4:2 Erfolg. Im anschließenden Halbfinale musste er allerdings dem späteren Titelträger Leon Abisch (Hamburg) den Vortritt lassen. „Mit Platz 3 hat Henning die Erwartungen übertroffen“, freute sich Verbandstrainer Johannes Dimmig. Über sich hinaus wuchs auch Balazs Hutter. Zunächst konnte er einen 1:3 Satzrückstand gegen B-Schüler Stumper in einen 4:3 Sieg umbiegen. Im Viertelfinale zeigte Balazs dann sein bestes Spiel gegen Dennis Klein (TT Ba-Wü). Hier hatte er beim Stand von 10:9 im Entscheidungssatz sogar Matchball, den er aber nicht nutzen konnte und in der Folge denkbar knapp und unglücklich 13:11 verlor. Ebenfalls der Baden-Württemberger  war es dann, der Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm) als einen der TOP-Favoriten mit 4:0 schlug.
Eine weitere Medaille erkämpften sich Balazs Hutter/Henning Zeptner im Jungen Doppel. Erst im Halbfinale unterlagen die beiden Freunde den späteren Deutschen Meistern Hippler/Hohmeier (Niedersachsen) mit 0:3. Der Sprung in das Finale blieb auch den TOP-Gesetzten Engemann/Abich (Hamburg) durch die 3:1 Niederlagen gegen Klein/Mayer (TT Ba-Wü) verwehrt.
„Mit den Ergebnissen der Jungen können wir sehr zufrieden sein. Die Medaillenausbeute wäre sicher noch größer gewesen, wenn Alena Lemmer als Bundesranglistensiegerin mit am Start gewesen wäre“, zollte Dimmig ein pauschales Lob an die WTTV-Auswahl.   
Alle Ergebnisse können Sie hier nachlesen.

Suche

Direktkontakt

Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg
Telefon 0203-60849-0
Telefax 0203-60849-19
(aufgrund technischer Probleme sind wir z.Z. per Fax nicht zu erreichen!)
info@wttv.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.: 08 - 17 Uhr
Fr.: 08 - 14 Uhr