Seit dem 1.2.2018 haben wir einen neuen Mitarbeiter in der WTTV-Geschäftsstelle: Lukas Majowski. Der Duisburger ist als Referent "Integration durch Sport" und "NRW bewegt seine Kinder" eingestellt und ab sofort ihr neuer Ansprechpartner für diese Programme.

Freut sich auf seine neuen Aufgaben: Lukas Majowski Freut sich auf seine neuen Aufgaben: Lukas Majowski

Es waren noch nie so viele Menschen auf der Flucht wie in der heutigen Zeit. Die aktuelle Flüchtlingssituation wird sich aufgrund der weltpolitischen Lage auch in absehbarer Zeit nicht bessern. Diese Tatsache macht es zu unserer Pflicht zu handeln und auch im Sport aktiv zu werden. In meiner Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen habe ich praktisch erfahren, wie ein sportliches Angebot neue Kommunikationseben aufschließt, Menschen verbindet und somit maßgeblich zu einer erfolgreichen Integration beiträgt.

Im Westdeutschen Tischtennis Verband bin ich seit Februar 2018 als Referent für die Programme „Integration durch Sport“ und „NRW bewegt seine Kinder“ tätig. Ziel ist es Integration und Inklusion zu fördern, sowie Kindern und Jugendlichen mehr Bewegung zu ermöglichen. Durch die Förderung der Sportvereine und kommunaler Netzwerkarbeit soll der Kinder- und Jugendsport in den Sportvereinen gesichert werden. Meine Aufgaben sind:

  • Die Durchführung und Planung von Projekten zur Förderung der Integration im Rahmen des Handlungskonzepts des Landessportbundes „Von der Willkommensstruktur zur Integration“
  • Die Vernetzung und Information von Schulen, Vereinen, Kindergärten und Sponsoren
  • Das Erstellen und Durchführen von Schulungsangeboten und Beratungsmöglichkeiten
  • Information über Förderangebote und -möglichkeiten
  • Die enge Zusammenarbeit mit Stadt- und Kreissportbünden, um bestehende Netzwerke zu verstetigen und neue Strukturen schaffen

In meiner beruflichen Laufbahn konnte ich über die Jahre viele Erkenntnisse in integrativen Maßnahmen sammeln. Meine Tätigkeiten umfassten sowohl Maßnahmen zur Integration von Jugendlichen in den Arbeitsmarkt, wie auch die stationäre Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Düsseldorf Oberbilk und dem Essener Norden.

Tischtennis war aufgrund seiner Beliebtheit immer in meine Basisarbeit eingebunden, wenn es darum ging mir einen Zugang zu Kindern und jungen Erwachsenen zu schaffen. Das Regelwerk und die Materialanforderungen sind für Einsteiger überschaubar und bieten doch ein weites Fenster für die sportliche, wie auch für die persönliche Entwicklung. Gleich aus welchem Kulturkreis man kommt, wie alt man ist oder welches Geschlecht man hat: Tischtennis bietet durch seine zahlreichen Facetten für jeden die Möglichkeiten sich körperlich und geistig zu entfalten.

Als begeisterter Sportler aus Duisburg und diplomierter Sozialwissenschaftler habe ich Sportvereine aus der Umgebung gerne in meine Arbeit einbezogen. Ich bin stolz darauf, dass ich meine Fähigkeiten und Erfahrungen aus der integrativen Jugendarbeit jetzt zentral im Sport anwenden kann und freue mich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit den Vereinen und Akteuren im WTTV.

Kontakt:

Lukas Majowski
majowski.lukas@wttv.de
Tel: 0203-6084915

https://www.sportjugend.nrw/unser-engagement/fuer-kinder/

https://www.lsb.nrw/unsere-themen/integration-inklusion-und-fluechtlinge-im-sport/

Suche

Direktkontakt

Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg
Telefon 0203-60849-0
Telefax 0203-60849-19
(aufgrund technischer Probleme sind wir z.Z. per Fax nicht zu erreichen!)
info@wttv.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.: 08 - 17 Uhr
Fr.: 08 - 14 Uhr