Unser junges Future-Cup TeamUnser junges Future-Cup Team

In der Schülerinnen-Konkurrenz konnte sich das Team am Ende den siebten Platz sichern. Herausragend war die Leistung von Katja Schütz (TSV Marienberghausen), die als „Oldie“ des Teams mit einer 10:2-Bilanz maßgeblich zu der guten Platzierung beitrug. Aber auch Eireen Kalaitzidou (Borussia Düsseldorf), Luisa Düchting (TTG Langenich) und Sophia Heck (TTC Brühl-Vochem) machten an diesem Wochenende einen guten Job.

Die Schülerinnen starteten in Pool B und gewannen dort gegen R.TTV.R mit 4:1 und gegen Hamburg mit 5:0 und sicherten sich somit den Gruppensieg. In der Zwischenrunde konnten auch die Gastgeber aus Thüringen mit 5:0 geschlagen werden, so dass es zu der Viertelfinalbegegnung gegen Niedersachsen kam. Die Gegner aus Niedersachsen waren aber leider etwas zu stark für die WTTVler und man musste dem niedersächsischen Team zum 3:2 Erfolg gratulieren. Im folgenden Platzierungsspiel gegen TTVSA stand es nach einem Sieg von Katja Schütz gegen Bernhard und einer Niederlage von Eireen Kalaitzidou gegen Markl 1:1. Luisa Düchting brachte mit einem sicheren Sieg die Mannschaft mit 2:1 in Führung. In der Spitzenbegegnung Schütz gegen Markl musste sich Katja mit 2:3 geschlagen geben, so dass es auf Eireen im entscheidenden Einzel ankam. Leider ging auch diese Partie mit 2:3 an die gegnerische Mannschaft aus Sachsen-Anhalt. Im letzten Platzierungsspiel gegen Bayern gab die Mannschaft aber nochmal alles und konnte, nachdem zwei Spiele in Folge mit 2:3 verloren gegangen waren, 3:2 gewinnen. „Insgesamt kann man mit dem Ergebnis zufrieden sein, obwohl auch noch etwas mehr drin gewesen wäre. Und drei der Spielerinnen dürfen noch im nächsten Jahr an den Start gehen.“ 

v.l.: Luisa, Eireen, Sophia und Katjav.l.: Luisa, Eireen, Sophia und Katja

Die Schüler-Mannschaft bestehend aus Melwyn Saget (TTC Lövenich), Marius Strahl (TTC Lövenich), Friedrich Kühn von Burgsdorff (Post SV Gütersloh) und Noah Hersel (1. FC Köln) konnte sich Platz 5 ergattern. Das von Stephan Schulte-Kellinghaus betreute Team startete in Pool A und hatte mit Hessen (1:4) und Baden-Württemberg (0:5) zwei sehr starke Gegner. Die letzte Gruppenbegegnung gegen Thüringen konnte das Team mit 3:2 für sich entscheiden und landete somit auf dem dritten Gruppenplatz und es stand die Zwischenrunde gegen die Pfalz an. Diese Partie konnten die Jungs mit 5:0 gewinnen, wobei drei der fünf Einzelspiele über die volle Distanz gingen. Im Viertelfinale wartete mit Niedersachsen ein schwerer Gegner und leider musste dem Gegner, nach einer umkämpften Partie, gratuliert werden. In den folgenden Platzierungsspielen gegen Hamburg (4:1) und Schleswig-Holstein (5:0) überzeugte die Mannschaft aber wieder spielerisch und man konnte sich mit diesem jungen Team über den 5. Platz freuen.

v.l.: Melwyn, Noah, Friedrich und Mariusv.l.: Melwyn, Noah, Friedrich und Marius

Bericht und Fotos: Christine Mettner (Verbandstrainerin)

Suche

Direktkontakt

Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg
Telefon 0203-60849-0
Telefax 0203-60849-19
(aufgrund technischer Probleme sind wir z.Z. per Fax nicht zu erreichen!)
info@wttv.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.: 08 - 17 Uhr
Fr.: 08 - 14 Uhr