Auch der zweite Wettkampftag beim Top 48 Bundesranglistenturnier verlief für unsere WTTV-Spieler erfolgreich. Leonie Berger (Borussia Düsseldorf) gewinnt, Hannah Schönau (TTC Mariaweiler) sichert sich Platz drei und Rafael Schapiro (Borussia Düsseldorf) wird vierter. Insgesamt konnten sich vier Schülerinnen und vier Schüler für das Top 24 qualifizieren. Eine Top-Leistung!!! Herzlichen Glückwunsch!

Nachdem Leonie Berger und Hannah Schönau auch in der Zwischenrunde ungeschlagen blieben, qualifizierten sie sich für das Halbfinale, indem die beiden WTTV-Mädels aufeinander trafen. Hier behielt die Düsseldorferin deutlich mit 3:0 die Oberhand und zog ins Finale gegen Naomi Pranjkovic aus Bayern ein. In einem sehr spannenden Spiel, welches bis zum Schluss ausgeglichen war, setzte sich Leonie am Ende nach Abwehr eines Matchballs mit 3:2 durch und holte sich damit den Titel. "Ich habe bis zum letzten Punkt gekämpft und mein Bestes gegeben", so die glückliche Siegerin.

Hannah traf im Spiel um Platz drei auf Katharina Bondarenko-Getz aus Thüringen. Hier zeigte Hannah von Anfang an, dass sie unbedingt aufs Treppchen möchte, agierte druckvoll und gewann am Ende deutlich mit 3:0.

Siegerehrung SchülerinnenSiegerehrung SchülerinnenGlücklich: Leonie und HannahGlücklich: Leonie und Hannah

Charlotte Schönau (TTC Mariaweiler) nahm ihre Chance in der Zwischenrunde wahr, gewann diese durch drei Siege und erkämpfte sich damit um die Plätze 17 bis 20 spielen zu können, was die direkte Qualifikation zum Top 24 bedeutete. Auch in der KO-Runde zeigte sich Charlotte an diesem Tag souverän, siegte gegen Milena Burandt (Bayern) und Meng Li (Rheinland), bliebt damit an diesem Tag ungeschlagen und sicherte sich einen hervorragenden 17. Platz.
Hannah Pollmeier (TTV Hövelhof), die sich am Vortag ja bereits qualifizierte, siegte in der KO-Runde durch eine sehr gute Leistung gegen Franziska Brickl aus Bayern mit 3:2 und holte durch einen weiteren Sieg gegen Sarah Rau aus Hessen mit Platz 13 die maximal zu erreichende Platzierung nach der Zwischenrunde.

Hannah Pollmeier holte einen hervorragenden 13. PlatzHannah Pollmeier holte einen hervorragenden 13. PlatzCharlotte Schönau blieb am zweiten Tag ungeschlagenCharlotte Schönau blieb am zweiten Tag ungeschlagen

Dasselbe schaffte Lea Vehreschild (DJK Rhenania Kleve) durch die Siege gegen Karina Gefele (Saarland/3:2) und Sifan Pan (Hessen/3:0) und landete damit am Ende auf dem 25. Platz.

Auch unsere B-Schülerin Medeea Grozav-Marcu (TuS Sundern) konnte überzeugen. Medeea gewann ihr letztes Spiel gegen Maxi Langschwager und sicherte sich somit Rang 39.

Rafael Schapiro (Borussia Düsseldorf) konnte am zweiten Tag seine gute Form bestätigen und gewann im entscheidenden Spiel der Zwischenrunde gegen den an Nummer eins gesetzten Heye Koepke aus Niedersachen sehr souverän mit 3:0 und zog damit ins Halbfinale Rafael holte Platz vierRafael holte Platz vierein. Hier traf er auf den späteren Sieger Mike Hollo aus Bayern. Allerdings konnte der Linkshänder dem druckvollen Spiel des jungen Bayern nicht standhalten und unterlag mit 0:3. Auch im Spiel um Platz drei lief es bei Rafael dann nicht mehr optimal und er kassierte auch gegen den Baden-Württemberger Jerome Löffler eine 0:3 Niederlage. Damit sprang am Ende ein sehr guter vierter Platz für Rafael heraus.

Auch Takuto Teramae (Borussia Düsseldorf) brach nach seiner Top-Leistung von gestern am zweiten Tag nicht ein, im Gegenteil. Zwar verlor der Düsseldorfer in der 1. KO-Runde gegen Felix Köhler aus der Takuto überzeugte auch am 2. WettkampftagTakuto überzeugte auch am 2. WettkampftagPfalz mit 1:3, kämpfte aber dann im Spiel um Platz 7 seinen WTTV-Kollegen Tobias Slanina (TTC Vernich), der in der 1. Runde gegen Niclas Reindl aus Bayern knapp mit 2:3 unterlag, mit 3:2 nieder.

Für Bastian Steeg (TuS Sundern) lief es an diesem Tag nicht rund. Nach zwei Niederlagen in der KO-Runde gegen Darius Heyden (Sachsen-Anhalt/0:3) und Karl Zimmermann (Sachsen/2:3) hieß es am Ende Platz 16. Allerdings kann sich Bastian auf die Fahne schreiben, als einziger den späteren Sieger Mike Hollo in der Vorrunde besiegt zu haben.

Auch bei den Schülern verkaufte sich unser B-Schüler Wim Verdonschot (TTC Hagensehr) beachtlich und landete am Ende auf einem guten 40. Platz.

Lange ausruhen auf diesen Ergebnissen können sich unsere Spieler aber nicht, bereits am 25./26.11. findet in Neckarsulm das Top 24 statt, bei dem es um die Qualifikation zum Top 12 im Februar geht. Deswegen beginnt nach einer kurzen Verschnaufpause am Dienstag in Düsseldorf der erste Kaderlehrgang der Herbstferien, um sich optimal vorbereiten zu können.

Fotos: Daniel Gerhards

Hier die Ergebnisse: http://turniere.ttvr.de/jugend/2017_dttb_top48_schueler/index.html

 

Suche

Direktkontakt

Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg
Telefon 0203-60849-0
Telefax 0203-60849-19
(aufgrund technischer Probleme sind wir z.Z. per Fax nicht zu erreichen!)
info@wttv.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.: 08 - 17 Uhr
Fr.: 08 - 14 Uhr