Die ersten drei Sätze verloren die deutschen Meister mit 4:11, 7:11 und 9:11, wobei sie von Ballwechsel zu Ballwechsel besser ins Spiel fanden und ihre Chancen hatten. So war es nur konsequent, dass Ricardo und Ruwen den 4. Satz knapp mit 12:10 gewannen. Nun hatte der Zuschauer das Gefühl, die beiden Deutschen haben ihren Rhythmus gefunden und sind im Match. Satz 5 könnte deutlich mit 11:6 gewonnen werden, auch im vierten Satz lief es für Abwehrer Filus und Angreifer Walther gut und durch einen 11:8-Sieg erkämpften sich die beiden verdient den siebten Satz. Nun passierte das, was in diesen Situationen häufig passierte, das Spiel kippte erneut. Ric und Ruwen konnten nicht an die Leistung der letzten drei Sätze anknüpfen und mussten nach einem umkämpften Match ihren Gegnern nach dem 6:11 gratulieren.
Wir hoffen, dass sich Ricardo schnell von der Niederlage erholt und morgen im Einzel wieder top fit ist. Viel Erfolg dafür!

Die weiteren Partien der Deutschen:
Timo Boll und Ma Long blieben ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten ungefährdet mit 4:0 gegen Lakatos/Nagy aus Ungarn.

Grisan/Ionescu (Rou) -  Franziska/Groth (GER/DEN)  3:3 (Zwischenstand)

Suche

Direktkontakt

Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg
Telefon 0203-60849-0
Telefax 0203-60849-19
(aufgrund technischer Probleme sind wir z.Z. per Fax nicht zu erreichen!)
info@wttv.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.: 08 - 17 Uhr
Fr.: 08 - 14 Uhr