WTTV-Eigengewächs Ricardo Walther steht vor dem größten Ereignis seiner Karriere, der Liebherr Tischtennis-Weltmeisterschaft in Düsseldorf. "Das ist natürlich ein megageiles Gefühl, für die WM nominiert worden zu sein!", so der gebürtige Brühler.

Und das Beste ist, Ricardo wurde neben dem Einzel von Bundestrainer Jörg Roßkopf auch noch für das Doppel an der Seite von Ruwen Filus nominiert, mit dem er im März in Bamberg auch Deutscher Meister wurde. Ich freue mich total darauf, bei der Heim-WM in Düsseldorf spielen zu dürfen, besser kann es nicht sein!", freut sich der 25jährige. "Das größte Highlight meiner Karriere, und ich kann es kaum erwarten, in der Halle aufzulaufen und mein Bestes zu geben!".

Seine ersten Topspins spielte der Rechtshänder beim TTC Blau-Weiß Brühl-Vochem. International feierte Ric, wie er von seinen Freunden genannt wird, im Jahr 2005 seine ersten Erfolge, als er mit der Mannschaft bei den Schüler-Europameisterschaften die Bronzemedaille gewinnen konnte und im selben Jahr das Internationale Turnier der Slowakei.

2012 wurde Ricardo, dessen Bruder Gianluca beim 1.FC Köln in der 2. Bundesliga spielt, in den B-Kader der Herren-Nationalmannschaft berufen, und im Juli des selben Jahres war es dann soweit: Ricardo bestritt gegen Schweden sein erstes A-Nationalmannschaftsspiel. Dabei konnte er sogar einen Sieg einfahren. In der Weltrangliste verbesserte sich der bald Grünwettersbacher in diesem Jahr stetig und wird nun an Position 50 geführt.

Insgesamt vier WTTV-Eigengewächse schlagen bei der WM auf!

Neben Ricardo Walther werden bei der WM noch drei weitere Spieler in den Doppel- und Mixed-Wettbewerben aufschlagen, die das Tischtennisspielen im WTTV gelernt haben.

Benedikt Duda spielt an der Seite von Sabine Winter Mixed. Auch wenn der Bergneustädter natürlich über seine Nicht-Nominierung für das Einzel sehr enttäuscht war, wird er ab dem ersten Ballwechsel alles geben. Der 23jährige Linkshänder ist momentan auf Platz 58 der Weltrangliste und spielt seit Kindesbeinen beim TTC Schwalbe Bergneustadt, mittlerweile in der 1. Bundesliga.

Der 28jährige "Oldie" Steffen Mengel, dessen Karriere in Holzbach (Kreis Siegen-Wittgenstein) bekann, geht ebenfalls im Mixedwettbewerb mit seiner Partnerin, der Deutschen Meisterin Kristin Silbereisen, an den Start. Der Bergneustädter, der 2013 in Bamberg durch einen Sieg über Timo Boll Deutscher Meister wurde, Vize-Welt- und Europameister mit der Mannschaft ist, steht im Moment auf dem Weltranglistenplatz Nr. 64.

Die einzige Dame im Bunde ist Nina Mittelham. Die Driburgerin geht im Doppel mit Kristin Silbereisen an den Start. Die erst 20jährige begann bei der DJK VFL Willich mit dem Tischtennissport, ehe sie über Uerdingen, Uentrop und Holzbüttgen 2012 in Bad Driburg landete. Im Jugendbereich erreichte die Rechtshänderin 2013 etwas Historisches: Sie gewann in allen drei Wettbewerben (Einzel, Doppel und Mixed). Ihre beste Weltranglistenposition erreichte Nina 2015 mit Platz 78, ehe sie von zahlreichen Verletzungen etwas zurück geworfen wurde.

Die Auslosung für die Wettbewerbe findet am 28.05.2017 statt.

Wir wünschen allen vier WTTV'lern ein großartiges Erlebnis bei dieser Weltmeisterschaft, viel Erfolg, und wir werden die Vier in der WM-Woche begleiten.

Suche

Direktkontakt

Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg
Telefon 0203-60849-0
Telefax 0203-60849-19
(aufgrund technischer Probleme sind wir z.Z. per Fax nicht zu erreichen!)
info@wttv.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.: 08 - 17 Uhr
Fr.: 08 - 14 Uhr