Am Wochenende fand in Recklinghausen das Verbandsfinale der mini-Meisterschaften der Jahrgänge 2008/jünger und 2006/2007 statt. Für die älteren Teilnehmer ging es um die Fahrkarte zum Bundesfinale, welches vom 9.-11.06.2017 in Oberwesel (TTVR) stattfindet.

WTTV Verbandsentscheid bei den mini-Meisterschaften in Recklinghausen.

Zur Endausscheidung der mini-Meisterschaften des WTTV trafen sich die Schülerinnen und Schüler er Jahrgänge 2008/jünger und 2006/2007 in Recklinghausen. Für die älteren Teilnehmer ging es um die Fahrkarte zum Bundesfinale, welches vom 9.-11.06.2017 in Oberwesel (TTVR) stattfindet.

Insgesamt 98 Teilnehmer/innen lieferten sich packende Duelle. Gespielt wurde im Gruppenmodus. Dadurch, dass es kein Ausscheiden gibt und immer drei Sätze ausgespielt werden, spielen alle Kinder eine gleiche Anzahl an Spielen. Und ohne Wartezeiten macht es einfach mehr Spaß, was für die Mini’s nun mal das Wichtigste ist.

Auf Grund der routinierten Turnierleitung durch Norbert Weyers und Erwin Daniel (WTTV) entstanden keine langen Wartezeiten, so dass dies ein spielreicher Sonntag für die Teilnehmer wurde. Die Ränge waren gut gefüllt. Und auch hier kommt das Spielsystem allen entgegen. Da die Kinder bis zum Ende spielen, sind auch alle bis zur Siegerehrung anwesend und die Finalisten erhalten hier ihren wohlverdienten Applaus.

Die mini-Meisterschaften sind als Werbeveranstaltung und Einstieg für den Tischtennissport gedacht. Spieler, die bereits vor der Teilnahme an der 1. Runde eine Spielberechtigung für den Ligenbetrieb innehaben, sind von der Teilnahme ausgeschlossen, erlaubt ist lediglich die Vereinsmitgliedschaft. Ebenso darf ein Teilnehmer, der sich für den Verbandsentscheid qualifiziert hat, nicht wieder an den mini-Meisterschaften teilnehmen. Aber ganz ehrlich: Die an diesem Sonntag von allen Teilnehmern gezeigte Leistung sollte weiter durch eine Vereinsmitgliedschaft und die Teilnahme am Ligenbetrieb gefördert werden.

So war es dann auch nicht verwunderlich, das die Spiele zum Ende der Veranstaltung immer spannender wurden.

Die 4 Finals bildeten den absoluten Höhepunkt.

Diese bildeten:

Mädchen / Jungen  (2008/jünger)
Laura Milos und Dana Schäfer
Luan Semiz und Arne Endemann

Mädchen / Jungen (2006/2007)
Nele Schlüter und Carla Schlinkmann
Fabio Zelici und Lennox Becklönne

Die Partien wurden jeweils parallel durchgeführt. Bereits die jüngeren Spieler/innen boten sehenswertes Tischtennis. Es darf dabei nicht vergessen werden, dass es sich bei den mini-Meisterschaften um ein Turnier auf Hobbyebene handelt.

Bei den älteren Spieler/innen ging dann aber schon gewaltig die Post ab. Bei den Jungen trafen ein Angriffs- und ein Abwehrspieler aufeinander und boten ein für die Zuschauer begeisterndes Tischtennis. Beide Begegnungen benötigten dann auch die 3 Sätze um zu einer Entscheidung zu kommen.

Egal auf welches Spiel man sich konzentriert, der Szenenapplaus des anderen machte klar, dass man wieder einen guten Ballwechsel verpasst hat.

Am Ende setzten sich Laura Milos  und Luan Semiz (2008/jünger) und Nele Schlüter und Fabio Becklönne (2006/2007) durch.

Aber gewonnen haben eigentlich alle. Einen Familientag mit Mitmachtischtennis in den Spielpausen, guter Bewirtung und spannenden Turnierspielen. Doch am wichtigsten, einer Menge Spaß. Und vielleicht bleibt der Eine oder Andere bei seinem neuen Lieblingssport Tischtennis.

Zu hoffen wäre es……

Ich gratuliere den Gewinnern ganz herzlich, wünsche viel Erfolg beim Bundesfinale und hoffe, einige von den jungen Spieler/innen irgendwann vielleicht einmal auf den Westdeutschen Schülermeisterschaften wieder zu treffen.

Bericht und Fotos Thorsten Schoof

Suche

Direktkontakt

Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg
Telefon 0203-60849-0
Telefax 0203-60849-19
info@wttv.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.: 08 - 17 Uhr
Fr.: 08 - 14 Uhr